Behauptung, Volksverhetzung:

 

"In Deutschland ist der Antisemitismus wieder salonfähig geworden!"

 

 

Gegendarstellung:

Leider werden in unserem Rechtsstaat derartige Volksverhetzungen übers Staatsfernsehen unwidersprochen verbreitet. Erkennt denn niemand, wie rassistisch und ehrabschneidend derlei Anschuldigungen sind? Darf den Deutschen alles Mögliche an den Kopf geworfen werden, gilt für diese Spezies nicht die im Grundgesetz verankerte Menschenwürde?

Schon aufgrund seiner Geschichte ist in unserer Gesellschaft der Judenhass mehr als verpönt (Gottseidank!). Aber wie in jeder Gesellschaft gibt es auch bei uns Unbelehrbare, Irre, fanatische Sonderlinge. So wie es hier auch Mörder, Vergewaltiger und Betrüger gibt. Aber es handelt sich dabei um eine kleine Minderheit (etwa 30.000 von 54 Millionen Biodeutschen). Der sich leider neu ausbreitende Antisemitismus wurde weitgehend importiert über eingewanderte Muslime. Dies zu bestreiten oder von diesen Tatsachen abzulenken ist wenig hilfreich im Kampf gegen den unsäglichen Antisemitismus.

Die Behauptung, in Deutschland sei der Antisemitismus salonfähig geworden, ist schamlos. Denn das genaue Gegenteil ist der Fall. Es gibt kaum etwas, was in unserer breiten Gesellschaft mehr geächtet ist als der Judenhass. Jede Einzeltat erzeugt beim Normalbürger tiefste Abscheu, Scham und Empörung. Entsprechend wird etwaigen Übergriffen auch über die Medien höchste Aufmerksamkeit geschenkt (wobei aber leider die Herkunft der Täter meistens verschwiegen wird).

Unser ultranaiver Menschenrechtsstaat ließ im großen Stil die Einwanderung von kriminellen Clans und Judenhassern zu. Dadurch wird nicht nur das Sicherheitsgefühl in Deutschland empfindlich gestört, es wird auch das weltweite Ansehen unseres Staates in den Schmutz gezogen.

 

 

"Unfaire Anschuldigungen vergiften die Atmosphäre, spalten die Gesellschaft und dienen nicht dem friedlichen Miteinander."

 

 


Stimmen Sie ab! Ist die Gegendarstellung berechtigt? Teilen Sie die Auffassung des Autors? Wenn ja, nichts anklicken, wenn nein, per Klick widersprechen.
Anmerkung: Widersprechen mehr als 30 % der Leser der Gegendarstellung, wird sie vom Netz genommen.

Nein

 

 


Impressum
© Manfred Julius Müller, Flensburg

 

 

Weitere brisante Anti-Mainstream-Seiten. Bitte urteilen Sie selbst, gewähren Sie den Leitmedien keine Deutungshoheit … (Folge 21)
Auch die nachstehenden Links verweisen auf Seiten, die nicht von staatlichen Institutionen, Global Playern, Konzernen, Verbänden, Parteien, Stiftungen, Gewerkschaften, Hilfsorganisationen, NGOs, der EU- oder der Kapitallobby dirigiert, gesponsert oder gehypt werden. © sämtlicher Texte: Manfred Julius Müller (unabhängiger, parteiloser Wirtschaftsanalyst und Zukunftsforscher).
Demokratie - regieren gegen das Volk?
"Wir können uns nicht von unserer eigenen Vergangenheit lösen!"
"Aus der deutschen Geschichte ergeben sich Verpflichtungen, der Ukraine zu helfen!"
Terrorismus: Die unsägliche Instrumentalisierung von Wahnsinnstaten …
"Es ist nur fair, wenn Migranten ihre alte Staatsbürgerschaft behalten dürfen!" (Fair für wen?)
Dienstleistungsgesellschaft trotz Servicewüste?
Manfred Müller im Interview mit FRIEDA über den Dexit
Panikmache: Ist die Digitalisierung eine Bedrohung?
Botschafter Melnyk: "Der Dritte Weltkrieg hat bereits begonnen"
"Wir alle sind Deutschland!" (Ja wirklich?)
Wie neutral ist "Der Spiegel"?
Führte der aufkeimende Protektionismus zur Eskalation der Weltwirtschaftskrise 1929? (Wer aus der Geschichte lernen will, muss sie auch richtig (neutral) deuten …)



Über einen anerzogenen Schuldkomplex gelang es Politikern, Deutschland in einen nationalfeindlichen Vielvölkerstaat zu verwandeln.
Das hatte verhängnisvolle Folgen: EU-Ermächtigungsgesetze, Euro, Nullzins-Enteignungspolitik, Beteiligung am Ukrainekrieg, Ex- und Importabhängigkeit, Verzicht auf kontrollierte Staatsgrenzen, Fachkräftemangel trotz hoher Massenarbeitslosigkeit, sinkende Reallöhne, Scheindemokratie (Überrumpelung und Umerziehung) usw.

Das sollte man wissen:
"Die Versailler Verträge waren unmaßgeblich für den Aufstieg der Nazis!" (Stimmt das?)
"Unter Hitler gab es keinen Befehlsnotstand!" (Stimmt das?)
"Unfassbar, dass niemand den Juden geholfen hat!"
"Die Deutschen haben vom Holocaust gewusst, die Alliierten aber nicht!" Stimmt das?
Die Erbschuld-Doktrin: Sollen die Deutschen bis in alle Ewigkeit büßen?
Antisemitismus in Deutschland: Wie konnte es überhaupt zum Holocaust kommen?
Wie viele Antisemiten gibt es in Deutschland? Und wie werden die Daten erhoben?
Frieden und Wohlstand durch die EU?
Wann kommt der Dexit? (der Austritt Deutschlands aus der EU)
"Europa verdankt der Kolonialisierung seinen Wohlstand ..." (Stimmt das?)
"Die Würde des Menschen ist unantastbar." (Stimmt das?)
"Für die Deutschen ist Europa Ersatznation und Ersatzreligion zugleich."
Die Auflösung Deutschlands ist bereits im Grundgesetz verankert: "… von dem Willen beseelt, als gleichberechtigtes Glied in einem vereinten Europa dem Frieden der Welt zu dienen …"
Der Verfassungsschutz als legales politisches Kampfmittel?
Legenden:
"Deutschland stirbt aus!"
Fachkräftemangel: Wie viele Städte müsste Deutschland für 400.000 Zuwanderer jährlich bauen?
Scheindemokratie: Die Tyrannei der radikalen Mitte!
Ist Selenskyj ein Weltenretter oder ein Provokateur?
Wer bestimmt eigentlich, dass Deutschland ein Einwanderungsland ist?

Die systematisch betriebene Entehrung unserer Vorfahren (also die kollektive Erbschulddoktrin) war und ist purer Rassismus und gestattete deutschfeindlichen Chefideologen den radikalen Umbau unseres Staates.

Überrumpelung, Umerziehung und Propaganda statt repräsentative Demokratie?
Die wirklich systemrelevanten Entscheidungen (Abschaffung der DM, schleichende Umwandlung Deutschlands zum Vielvölkerstaat, seit 12 Jahren manipulierte Nullzinspolitik, EU-Schulden-Transferunion, Verzicht auf funktionsfähige Staatsgrenzen, Beteiligung am Ukrainekrieg usw.) wurden ohne Wählerauftrag getroffen! Eine allmähliche Akzeptanz des von oben verordneten Wandels entwickelte sich erst im Nachhinein über eine permanente Propaganda (Umerziehung). Was hat eine solche Praxis, ein solches Vorgehen noch mit einer repräsentativen Demokratie gemein? Wie machtlos ist der einzelne Bürger, wenn selbst Wahlen und Meinungsumfragen zur Farce werden? Weil sie überwiegend das Resultat einer Einschüchterungs- und Umerziehungspropaganda sind.


Über einen anerzogenen Schuldkomplex gelang es, Deutschland zum Sozialamt der Welt zu erklären. - Bücher von Manfred J. Müller …



Die Drahtzieher der rassistischen Erbschuldideologie verweigern sich sachlichen Argumenten. Sobald jemand die Hintergründe und Umstände der Nazi-Terrordiktatur beleuchtet, wird er als Relativierer angegiftet. Wie soll man aber aus der Geschichte lernen, wenn ein Großteil der Fakten einfach ausgeblendet wird?