Behauptung:

 

"Das EU-Recht steht über dem nationalen Recht!"

 

 

Mein Kommentar:

Deshalb darf angeblich das deutsche Bundesverfassungsgericht nicht einmal mehr dubiose EZB-Anleihekäufe verbieten. Wurde also die Gültigkeit unseres Grundgesetzes klammheimlich aufgekündigt? Ohne dass die Bevölkerung darüber informiert oder befragt wurde? Haben sich unsere Volksvertreter womöglich selbst entmachtet, ohne es richtig zu merken? Ist der Europäische Gerichtshof längst die oberste Instanz, die eine nationale Selbstbestimmung gar nicht mehr zulässt?
Was ist das für eine merkwürdige "Demokratie", in der wir leben? Wozu überhaupt noch Bundestagswahlen, wenn Brüssel am Ende doch alles Wesentliche bestimmt? Kann uns nur noch der
Dexit retten?

 

Ausführlichere Abhandlungen (falls Sie es genauer wissen wollen). Text A und Text B

 

"Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert. Wenn es dann kein großes Geschrei gibt und keine Aufstände, weil die meisten gar nicht begreifen, was da beschlossen wurde, dann machen wir weiter - Schritt für Schritt, bis es kein Zurück mehr gibt."

Jean-Claude Juncker

 

 


Stimmen Sie ab! Ist die Gegendarstellung berechtigt? Teilen Sie die Auffassung des Autors? Wenn ja, nichts anklicken, wenn nein, per Klick widersprechen.
Anmerkung: Widersprechen mehr als 30 % der Leser der Gegendarstellung, wird sie vom Netz genommen.

Nein

 

150 Vorurteile und Irrlehren, die noch immer unsere Politik stark beeinflussen!


Impressum
© Manfred Julius Müller, Flensburg

 


Noch immer werden die entscheidenden Fragen nicht gestellt!

Verfolgt man die Anliegen der etablierten Parteien, wollen alle natürlich nur des Beste (fördern, subventionieren, umverteilen). Aber ob und wie erfolgreich sich deren Konzepte später auch umsetzen lassen, können nicht einmal Experten abschätzen. Vor allem, weil die wichtigsten Baustellen einfach totgeschwiegen werden.

 

Der kritische Blick hinter die Kulissen politischer Machenschaften:
Die gefürchteten Bücher von Manfred Julius Müller …





"Die Wahrheit ist ein bitt'rer Trank,
und wer sie braut, hat selten Dank,
denn der Menge schwacher Magen,
kann sie nur verdünnt vertragen."

(deutsches Sprichwort)